Die Jägervereinigung hat einen neuen Vorstand gewählt. In Zukunft vertreten Lukas See (2. Vorsitzender), Jürgen Übel (Kassenwart), Vanessa Langer (Schriftführerin), Christian Schomber (Beisitzer), Margit Coy (Beisitzerin) und Nadine Stöveken (Beisitzerin) mit mir die Interessen des Vereins. Wir freuen uns auf die Vorstandsarbeit in diesem tollen Team. Ich möchte mich im Namen des gesamten Vorstandes herzlich für das Vertrauen bedanken. Zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten sind bereits geplant, andere in Vorbereitung. Wir möchten möglichst vielen Mitgliedern interessante Aktivitäten und Veranstaltungen bieten. Hier benötigen wir aber auch aktive Mitglieder, die uns mitteilen was Ihnen wichtig ist und uns dann tatkräftig bei der Umsetzung unterstützen. Eine gute Gelegenheit zu zeigen, dass wir ein attraktiver Verein sind, ist das 40 jährige Jubiläum der Landfrauen in Rodheim am 21.05.2017. Wir haben einen Stand auf dem wir uns und die Jagd einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können. Wir werden einen Stand von 3x3 m aufbauen, einen Teil unserer Präparate ausstellen usw. Weitere Ideen sind gesucht und herzlich willkommen. Wir suchen auch noch Helfer für diesen Tag, aber auch Jagdhornbläser die bereit sind an dem Tag einige Signale zu blasen. Louis freut sich die Bläser zuvor bei zwei bis drei Probeabenden begrüßen zu dürfen. Meldungen bitte an mich oder Louis.

Am 21.04.2017 bieten wir die Gelegenheit kurz vor der Bockjagd nochmals die Büchsen ein- bzw. anzuschießen. Ich freue mich auf zahlreiches Erscheinen.

Sommerjagd

Kurz vor dem Beginn der Bockjagd bieten wir wieder einen Termin am Schießstand Garbenteich an. Am Freitag den 21.04.2017 treffen wir uns von 17:00 bis 19:00 Uhr am Schießstand Garbenteich. Es können Waffen eingeschossen werden, Kontrollschüsse vorgenommen werden aber auch auf den laufenden Keiler geübt werden.

Eine Kontrolle der Treffpunktlage gibt Sicherheit für die folgende Bockjagd, trainiert den Schützen und vermeidet schlechte Schüsse. Vereinsmitglieder zahlen 5 Euro, Nichtmitglieder 10 Euro. Evtl. Mehrkosten werden von der Jägervereinigung Wetterau 2012 e.V. getragen. Gäste sind herzlich willkommen!

Der Vorstand der Jägervereinigung Wetterau 2012 e.V. lädt alle Mitglieder recht herzlich zur 5. Jahreshauptversammlung ein. Die Versammlung findet am Mittwoch, den 8. März 2017 ab 20.00 Uhr in unserem Vereinslokal, dem Bürgerhaus Rodheim in der Grabengasse, statt. Wir bitten um pünktliches Erscheinen. 

Wir haben zwei WhatsApp Gruppen gegründet. 

1. Jägerstammtisch für Terminankündigungen und aktuelles
2. Hundegruppe Wetterauer für alle Themen rund um den Hund

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Bei Interesse bitte unter Angabe der Telefonnummer an Tim Stöveken (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) wenden. 

Ende August konnten wir unseren ersten Fangjagdlehrgang in Wöllstadt durchführen. Fabian Best hatte als Lehrgangsleiter bereits alles vorbereitet als die 11 Teilnehmer am Montagmorgen eintrafen. Im ersten Teil wurden die theoretischen und rechtlichen Grundlagen vermittelt. Fabian ist es bestens gelungen dieses eher trockene Thema durch zahlreiche Beispiele aus der Praxis spannend und fesselnd zu vermitteln. Zwischendurch musste jeder zeigen das er die Theorie am Eiabzugeisen auch praktisch anwenden kann. Nach dem Mittagessen ging es in die Halle. Dort konnten wir alle gängigen Betonrohrfallen im aufgebauten Zustand ansehen, auslösen und uns über Vor- und Nachteile der einzelnen Bauweisen informieren. Überzeugt haben, was den Fang von Altfüchsen anbelangt, die Wipprohrfallen nach Dose und Kayser. Der einfachere Einbau sprach dann aber eher für die Krefelder Falle, aber auch das Spittlersystem hat seine Vorteile. Das Fazit war, es ist immer ein Kompromiss zu schließen, egal welche Falle verwendet wird.