hundewesen

Wer über die Anschaffung eines vierläufigen Jagdgefährten nachdenkt, mag bedenken, für welche Arbeit er den Hund einsetzen möchte und wie lange der Weg bis dorthin ist. Nach sorgfältiger Auswahl eines geeigneten Züchters, mit einer viel versprechenden Verpaarung, ist noch lange kein Brauchbarer Jagdhund vorhanden.

Erst mit viel Zeit, Prägung und Erziehung, unter Berücksichtigung der Anlagen, des Alters und der Gesundheit, werden Jäger und Vierläufer zu einem Team heranwachsen.

 

Unsere Züchter:

Deutsch Drahthaar

vom Rühlskopf

 

Labrador Retriever

Coy's Labrador

of sunny meadows

Schweißseminar 1

Am 25.6. hatten sich in Ober-Mörlen 8 Gespanne zu einem interessanten Tagesseminar mit Stefan Fuß und seiner Kollegin Stefanie zusammengefunden. Vertreten waren ein BGS Welpe, ein Flat, ein Chessi, ein Wachtel, ein Englischer Setter, ein HS, ein Teckel, ein DD und ein Magyar Vizla. Einige Hunde wurden nicht nur durch ihre motivierten Hundeführer begleitet, sondern auch von den dazugehörigen Partnern und Zweithunden.

Am 25.06.2017 hat Margit ein Tagesseminar mit Stefan Fuß organisiert. Die Kosten werden pro Teilnehmer mit Hund 80-100 Euro betragen. Teilnehmer ohne Hund nach Absprache und Platzangebot. Die Anzahl der Teilnehmer ist limitiert Anmeldungen bitte direkt an Margit (Kontaktinformationen ggf. bei mir unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfragen)

Treffpunkt und Uhrzeit werden bei Anmeldung mitgeteilt

Wachtel

Am 29.04.2017 ab 14:30 Uhr treffen wir uns mit unseren Hunden am Hundeplatz in Rodheim. Wir möchten unsere Jagdhunde beim 40  Jubiläum der Rodheimer Landfrauen vorstellen und dieses Treffen zur Vorbereitung nutzen. Alle Hundeführer sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Es wäre schön, wenn wir Hunderassen für alle Einsatzgebiete präsentieren können.

 Am 19.03 trafen sich unsere Hundeführer zu einem Frühjahrsspaziergang. Auch wenn das Wetter nicht sehr Frühlingshaft war, freue ich mich sehr, dass so viele Mitglieder trotzdem der Einladung gefolgt sind. Hanne möchte ich recht herzlich für die Organisation und den leckeren Kuchen Danken.

img 2591

Zu einem gemeinsamen Apportiertraining hatten sich die verschiedensten Teams getroffen. Vertreten waren alte Hasen mit Vorwissen wie Youngster ohne Vorkenntnisse, die klassischen Apportierhunde sowie Jagdhunde aus anderen Arbeitssparten. Ein jedes Team hatte zu Beginn die Möglichkeit eigene Wünsche und Fernziele zu formulieren, vom "nur" Beschäftigen wollen bis zur Prüfungsteilnahme alles war dabei.